Montag, 5. April 2010

Das Sutra der "Goldenen Adern"

So hab ich es mal genannt. Zur letztjährigen Buchmesse hatte ich angeboten, Besuchern meines Standes das Mantra zum Heilen von Hämorriden zu verraten. Auf dem morgendlichen Weg zu meiner kleinen Box begegnete ich einer taiwanesischen Zen-Nonne vom gegenüberliegenden Stand und fragte sie, ob sie schon vom betreffenden Sutra gehört habe. Nein? Ich dachte an eine kleine Kooperation, denn die Nonnen an ihrem Stand fertigten für ihre Besucher Kalligrafien an. Ein schön gepinseltes Hämorriden-Sutra, das wäre doch was! ... Auf der anderen Seite sind anale Themen der sichere Gesprächskiller, wenn man mit Frauen zusammen ist. Naja, dann eben hier die latinisierte Version: Da Zhi Ta Zhan Mi, Zhan Mi She Zhan Mi, She Mo Ni She Zhan Ni, Sha He.
Ihm hat's geholfen.

Und hier noch ein Schmankerl aus dem sonntäglichen Liveticker von www.bundesliga.de, den ich laufen lasse, während ich unter einem neuerlichen Migräneanfall weiter aus Dôgens Eihei Shingi übersetze: "45. Minute, Hamburger SV - Hannover 96: Die 'Rothosen' agieren zu zögerlich, versuchen es nur noch durch die Mitte, wo 6-7 Niedersachsen stehen und warten."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das Sichten und Freischalten der Kommentare kann dauern.