Montag, 13. September 2010

Update zu Thich Thien Son (alias Thay)

Weil es vielleicht in der Kommentar-Funktion zu einem alten Beitrag ("Würde ein falscher Zen-Meister sich als schwul outen") unterginge, poste ich hier mal einen kürzlich eingegangen Kommentar und die Übersetzung vietnamesischer Gebetsformeln. Ich weiß, dass eine beträchtliche Anzahl von Lesern dieses Blogs auf Neuigkeiten zum Fall Thich Thien Son wartet und fasse zwischenzeitlich mal zusammen:

- Die "Deutsche Buddhistische Ordensgemeinschaft" (DBO) hat es abgelehnt, die Verantwortung für einen Ausschluss von Thich Thien Son (alias Thay) aus der Mönchsgemeinschaft (Entrobung) zu übernehmen, auch nachdem die Zeugenaussagen von Hue Gioi  vorlagen (siehe Beitrag "Für'n Arsch" über die Suche oben links). Sie verwies noch auf die Pagode Vien Giac in Hannover als Ansprechpartner. 

- Die Pagode Vien Giac in Hannover und ihr Altabt Thich Nhu Dien haben auf entsprechende Anfragen, wann das nach dem Vinaya nun fällige Ausschlussverfahren Thich Thien Sons (TTS alias Thay) aus der Pagode Phat Hue in Frankfurt eingeleitet wird, nicht geantwortet. Man muss dazu wissen, dass Thich Nhu Dien mit der DBO in enger Verbindung steht. Er ist offenbar auch mitverantwortlich für die Einsetzung von TTS als Abt.

- Auch von Seiten der Deutschen Buddhistischen Union (www.dbu.de) wurden keine besonderen Anstrengungen mehr unternommen, die nach dem Buddha-Dharma fällige Entscheidung über den lebenslangen Ausschluss von TTS aus der Mönchs-Sangha zu forcieren.

Stattdessen verwässert dieser falsche Abt weiter den Buddha-Dharma, lehrt esoterischen Krempel (Feng Shui) und baut sein kommerzielles Odenwald-Unternehmen "Buddhas Weg" weiter aus, in denen zwanzig einstündige Massagen so viel kosten wie ein zweiwöchiger Urlaub in Thailand mit Flug, Verpflegung und zwanzig zweistündigen Massagen.

Hier also nun der Kommentar und seine Erläuterung:

"Anonym hat gesagt… A Di Đà Phật , hallo du nicht machen meine Meister schlecht jaa. Meine Meister er braucht nur bissen Liebe. Das ist nick schwul. Nam Mo Bon Su Thich Ca Mau Ni Phat. Thich Hue Giac."

Eine Vietnamesin erläutert:
"Der 1. viet. Teil "A Di Đà Phật" ist die Abkürzung von der sehr populären Nianfo (Nembutsu) in Buddismus auf vietnamesisch. Der vollständige Satz lautet "Nam Mô A Di Đà Phật" (Namo Amitabha Buddha). Menschen sagen "Nam Mô A Di Đà Phật", wenn sie Buddha anrufen wollen :D.

Mehr Info kannst du unter dem folgenden Link finden :
http://de.wikipedia.org/wiki/Nianfo.

Oft wird der Satz als Anfang eines Wunsches an Buddha benutzt, oder zum Beenden einer Ansprache. A Di Đà Phật = Mein Amitaba Buddha!

Der 2.viet. Teil "Nam mô bổn sư thích ca mâu ni phật" ist auch ein Nianfo. Der gilt nicht als "Anrufen", sondern eher als ein Nianfo, um Repekt vor Buddha zu präsentieren.
Nam mô ( Namo) = Anrufung.
Bổn Sư = der Lehrer.
Thích Ca Mâu Ni = sakkamuni ( Gautama in Große Fahrzeug).
Phật = Buddha.
Nam mô bổn sư thích ca mâu ni phật = Mein Lehrer Sakkamuni Buddha!"

Kommentare:

  1. Hi Guido,

    lass Dir doch hier keinen Bären aufbinden, siehe hier: http://www.phathue.de/ueber-uns/die-ordensgemeinschaft/

    Thich Hue Giac ist tatsächlich ein Mönch der Pagode, der nur gebrochen deutsch spricht (ich kenne ihn ein wenig), ansonsten sehr nett und loyal ist, der würde doch im Leben nie so einen
    Kommentar über TTS abgeben, da hat sich jemand eine, wenn auch originelle, Verarsche erlaubt...

    Grüssli,
    White Tara

    AntwortenLöschen
  2. Ob Bär oder nicht, ich wollte die Dinge zwischenzeitlich eh mal zusammenfassen. Und da man den Kommentar auch zynisch verstehen kann ...

    AntwortenLöschen
  3. Ich weiss nicht so, ich kenne auch den Thich Hue Giac und von loyal kann ich nicht garde sprechen. Ich würde es den Thich Hue Giac schon zu trauen das er das geschrieben hat. Gruß Christian

    AntwortenLöschen
  4. Haha der Thich Hue Giac, verteidigt seinen schwulen Meister. Die ganze Pagode Phat Hue ist lächerlich.

    R. Schätzlein

    AntwortenLöschen
  5. Ich gebe White Tara recht!
    Ich kenne Hue Giac Auch und ich denke er ist sehr loyal.
    Er ist sehr anständig.
    Ihr solltet euch nichts erzählen lassen!

    AntwortenLöschen
  6. Stimmt der Hue Giac ist sehr loyal, er würde sofort seinen Meister verteidigen, er würde niemals zu lassen das so was über seinen Meister geschrieben wird.

    AntwortenLöschen
  7. Guido, die "Deutsche Buddhistische Ordensgemeinschaft" (DBO) hat Thich Thien Son ausgeschlossen. Ein Vinaya Verfahren kann aber nur in seiner Tradition erfolgen.

    AntwortenLöschen
  8. Dafür mache ich ja auch Thich Nhu Dien von der Pagode Vien Giac in Hannover verantwortlich, der wesentlich mit der DBO verbunden ist und der in Thich Thien Sons Tradition steht. Schon einmal hat er eine Vinaya Kamma in dieser Sache einberufen, zu der er die entscheidenden Zeugen nicht lud, ganz offenbar, um TTS im Amt zu halten. Ich erwarte, dass die DBO auch auf ihn Druck ausübt und ein erneutes Vinaya-Verfahren einfordert, und dass darauf geachtet wird, dass dabei nicht der vietnamesische Klüngel unter sich bleibt. Auch in der DBO sind meines Wissens Praktizierende aus dieser Tradition.

    AntwortenLöschen
  9. Ich denke die einzelnen Traditionen müssen sich schon selbst um ihre schwarzen Schafe kümmern. Tun sie das nicht, fällt das auf sie zurück. Druck ausüben gehört nicht unbedingt zur Lehrer des Buddha, sondern Einsicht!

    AntwortenLöschen
  10. der buddha sagt: "...wenn du nichts gutes zu sagen hast, dann sag einfach nichts."

    AntwortenLöschen

Das Sichten und Freischalten der Kommentare kann dauern.