Donnerstag, 24. Februar 2011

Wie das Zen in China lebt

Bill Porter alias Red Pine, den die Älteren unter uns noch als Übersetzer einiger dem Bodhidharma einst zugeschriebener Texte kennen, hat nicht nur wichtige Sutren übertragen und kommentiert. Nach einem längeren Aufenthalt in einem Fo Guang-Shan-Tempel Taiwans und Lehrtätigkeiten in den USA begab er sich auf ausgedehnte Reisen durch China und entdeckte dabei ackerbauende Zen-Bergasketen (wovon sich Edward A. Burger zu seiner Doku "Amongst White Clouds" inspirieren ließ, die man hier in voller Länge mit engl. Untertiteln sehen kann). Auf einer Pilgerreise zu den Tempeln und Übungsstätten der ersten sechs Zen-Patriarchen Chinas begegnete er einer überaus lebendigen Tradition des Zen (die sich überraschenderweise sogar so - und nicht Chan - nenne), faszinierenden Meistern, Schülern, Nonnen (viele von ihnen steinalt) und wandelte auch auf den Spuren des legendären Hsu Yun, dessen einer Dharma-Erbe Ching-hui eine Schlüsselfigur im chinesischen Zen darstellt und von ihm besonders liebe- und respektvoll porträtiert wird. Überraschendes erfährt man auch über das Shaolin-Kloster und die dort eingezogene Besinnung aufs Meditative (erst kürzlich wurde eine große Meditationshalle errichtet) sowie deren Verstrickung ins politische Geschäft. Doch ZEN BAGGAGE ist mehr als ein Reisebericht, denn sein Autor nutzt die Gelegenheit, wesentliche Lehren der Patriarchen (die er teils neu übersetzt) einfließen zu lassen und so an die Wurzeln des Zen zu erinnern. Ich war nicht wenig erstaunt über das Ausmaß der Zen-Aktivitäten in China. Selbst Thich Nhat Hanh wurde schon dorthin eingeladen, um zu unterweisen. Ein chinesischer Zen-Adept, der ihm gelauscht hatte, kommentierte dies so: TNH würde in Begriffen des Dualismus lehren und an eine stufenweise Erleuchtung glauben - und läge damit völlig falsch.

Kommentare:

  1. Den Film "Amongst White Clouds" hätte ich gerne gesehen. Wenn ich auf den Link klicke, erhalte ich leider folgende Meldung von google: "The requested URL /videoplay?docid=5902279151658995270 was not found on this server. That’s all we know."

    Vielleicht eine Ahnung, wo man sich diesen Film noch ansehen kann?

    AntwortenLöschen
  2. http://www.youtube.com/watch?v=FumyvVOVbaY

    AntwortenLöschen

Das Sichten und Freischalten der Kommentare kann dauern.