Dienstag, 28. Juni 2011

Einvernehmlicher Sex mit Patient(in) strafbar!

Auch wenn der Patient in sexuelle Handlungen einwilligt, macht sich der behandelnde Therapeut strafbar (Az: 4 StR 669/10). Nach Ansicht der Richter am Bundesgerichtshof missbraucht er dabei seine Autoritätsstellung. Mehr auf NTV.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das Sichten und Freischalten der Kommentare kann dauern.