Donnerstag, 9. Juni 2011

Die Nishijima-Linie zum Karma

Nishijima Roshi: "My actions are carved in the universe."

Gui Do: "My actions are carved by and in emptiness."

Der Nishijima-Schüler und Dharma-Erbe Seggelke
versucht sich am Karma:



Und nun schaue man sich dies an. Und sinne über die Vergänglichkeit des menschlichen Lebens und den Spielraum unseres Handelns nach. So versteht man Karma tief und gründlich.

Kommentare:

  1. Nishijima Roshi: "My actions are carved in the universe."

    Gui Do: "My actions are carved by and in emptiness."

    Na dann seit ihr ja gleicher Meinung :)

    AntwortenLöschen
  2. Das wird davon abhängen, was man unter Universum versteht ...

    AntwortenLöschen
  3. Na der gute Nishijima hat's schon verstanden...

    AntwortenLöschen
  4. Um festzustellen, dass unser heutiger unbedachter Umgang mit der Welt zukünftige entsprechende Resultate zeigen wird, kann doch nicht die Erkenntnis jahrelangem Sitzens auf einem Kissen sein. Das ist so banal, dass ich dazu nicht den Vortrag eines Zen Meisters brauche. Das ist so Platt wie die reden von LON.
    Da schau nochmal Amongst white clouds. Keine zertifizierten Dharmalinien Übertrager, aber Menschen mit Verstand.

    AntwortenLöschen
  5. Ich find, das ist eine zunemende Bagatellisierung und Trivialisierung, wie sie auch andere selbsternannte oder auch autorisierte "Meister" vornehmen; es sei denn, es ist Absicht, alle SchülerInnen so zu langweilen, bis sie merken, dass sie sich selber den Hintern abwischen müssen. Allein, mir fehlt der Glaube daran.

    AntwortenLöschen

Das Sichten und Freischalten der Kommentare kann dauern.