Dienstag, 29. März 2011

Lösen Thich Nhat Hanhs Gebete
eine Kernschmelze aus?

Ja, auch ich habe mich gefragt, wie ich auf die jüngsten Ereignisse in Japan eingehen sollte. Zunächst denke ich an die mir vermittelte Zen-Lehre, die mich das Naheliegende und Alltägliche tun lässt - nicht, als wäre nichts gewesen, sondern so, wie es eben ist. Die Presse verfolge ich sehr aufmerksam, und wie sich die Experten, auch Japanologen und Japaner selbst, gegenseitig Missverständnisse, Klischees und Vorurteile gegenüber den Japanern vorwerfen - um sie dann gleich wieder zu bestätigen. Man könnte aus all diesen Statements eine moderne Koan-Sammlung machen. Gut, dass heute einer dieser Experten die Geschmacklosigkeit der jenigen Deutschen betonte, die entweder aus Strahlenangst schon nach einer Woche ihre Hilfsdienste abbrachen oder aber vorschnell betroffenen Japanern hierzulande Wohnraum zur Verfügung stellen, sie also quasi evakuieren wollten. Wäre ich Japaner, würde ich mir das mehr als zweimal überlegen, in ein emotional und kulturell so stockblindes Land zu fliehen.
    Den Vogel schoss mal wieder Thich Nhat Hanh ab, immer schnell bei der Sache mit empathischen Schreiben, wenn es irgendwo ein großes Unglück gab. Hier ein paar seiner Schmonzetten aus Facebook:
   "we may feel very strongly that we ourselves, in some part or manner, also have died." Alles, was dem Ertrinken nahekam, wenn ich nicht im Schwimmbad oder Meer mal Wasser schluckte, waren bei mir ein paar heftige Asthma-Anfälle. Wie aber sollte ich sterben, wenn ich nicht wirklich sterbe? TNH versucht in diesem Beitrag mehrfach, etwas offensichtlich Getrenntes (individuelles Schicksal und Erfahrung) zu ver-einen. Was mich angeht, ich weiß lediglich, wie lächerlich die Hämorrhoiden sind, die mich gerade wieder plagen, allein z.B. gegenüber erdbebenbedingter Obdachlosigkeit. Ich fühle mich hier und jetzt  zwar besonders lebendig und dankbar. Doch machen wir uns nichts vor, so geht es auch den meisten Überlebenden - sie sind dankbar und froh, dass es nicht sie erwischt hat. Das haben wir gemeinsam. Schon das Ausmaß ihrer Trauer kann ich nicht ermessen. Auch TNH kann dies nicht. Denn wie sagte einst ein echter Zen-Meister: Ich bin nicht andere.
   "The pain of one part of humankind is the pain of the whole of humankind." Eine Hungersnot in der Sahel-Zone ist auch Hungersnot in Deutschland? Ah, das ist Gesülze auf Esoterik-Niveau.
   "This is the best that we can do for those who have died: we can live in such a way that they continue, beautifully, in us." Wie könnten Tote "auf schöne Weise" in uns weiterleben? Was soll diese unerträgliche Poesie im Angesicht von Tränen? Welcher Japaner wollte verdammt noch mal in Thich Nhat Hanh weiterleben? "For those who have died", für die, die umgekommen sind, können wir nichts tun als sie ggf. anständig zu begraben. 
   "Here in France and at our practice centers all over the world, our brothers and sisters will continue to chant for you, sending you the energy of peace, healing and protection." Ja, und da haben wir's. Nun verstehe ich, wieso alles eins ist und miteinander zusammenhängt. In Plum Village wird gebetet, und in Fukushima setzt die Kernschmelze ein. 
   Das ist nun der endgültige Beweis, dass TNHs Dharma-Praxis Schaden anrichtet und das Gegenteil von dem erreicht, was sie behauptet.

Kommentare:

  1. Es geht um die spirituelle Dimension.

    Ike

    AntwortenLöschen
  2. Radioaktive Partikel nehmen auf Philosophien egal welcher Art leider keine Rücksicht. Entsprechend muss evakuiert werden sobald Menschen in Gefahr sind diese Strahlung abzukriegen.
    Alles weitere ist Beschiss.

    AntwortenLöschen
  3. Den Leuten in japan helfen keine angriffe auf TNH.

    AntwortenLöschen
  4. aber auch keine "Gebete" seinerseits...

    AntwortenLöschen
  5. Eric Idle did it long before TNH
    Some things in life are bad
    They can really make you mad
    Other things just make you swear and curse
    When you're chewing on life's gristle
    Don't grumble, give a whistle
    And this'll help things turn out for the best
    And...

    Always look on the bright side of life (whistle)
    Always look on the light side of life (whistle)
    If life seems jolly rotten
    There's something you've forgotten
    And that's to laugh and smile and dance and sing

    When you're feeling in the dumps
    Don't be silly chumps
    Just purse your lips and whistle - that's the thing
    And...

    Always look on the bright side of life... (whistle)
    Come on!
    Always look on the bright side of life... (whistle)

    For life is quite absurd
    And death's the final word
    You must always face the curtain with a bow
    Forget about your sin - give the audience a grin
    Enjoy it - it's your last chance anyhow

    So always look on the bright side of death (whistle)
    Just before you draw your terminal breath (whistle)
    Life's a piece of shit
    When you look at it

    Life's a laugh and death's a joke, it's true
    You'll see it's all a show
    Keep 'em laughing as you go
    Just remember that the last laugh is on you

    And always look on the bright side of life
    Always look on the right side of life (whistle)
    Always look on the bright side of life (whistle)
    Always look on the bright side of life (whistle)

    AntwortenLöschen
  6. Wie wunderbar Blogname und Postinhalt Hand in Hand gehen!

    AntwortenLöschen

Das Sichten und Freischalten der Kommentare kann dauern.