Mittwoch, 31. August 2016

Kôdô Sawaki: Zen ist für nix gut

Der Mönch fragte Gako Oshô: „Warum macht Ihr Zazen?“, und Gako erwiderte: „Du weißt bloß, dass es kein Zen in der Welt der Begierde gibt. Du weißt nicht, dass es im Zen keine Welt der Begierde gibt.“

Kôdô Sawakis Kommentare zum Shôdôka von Yôka Daishi sind nun unter dem Titel ZEN IST FÜR NIX GUT erhältlich. Das Buch hat 368 Seiten, kostet 19,90 € und dürfte inhaltlich wieder den ein oder anderen überraschen. Hier ein paar weitere Auszüge:

Ich begriff, dass das, was ich von der Astronomie verstanden hatte, wie man es Kindern erklärt, eine Täuschung war, eine willkürliche Vereinfachung, ein Konstrukt aus Konzepten und in der Summe Ketzerei. Sie hatten versucht, dem Grenzenlosen Grenzen zu geben. Es ist Ketzerei, nicht zu akzeptieren, dass das Grenzenlose unvergleichbar ist, ob es nun unendlich groß oder unendlich klein ist.

In unserer Tradition hat man von Anfang an gesagt: „Es gibt kein ewiges Verletzen der Gebote“, was bedeutet, dass es keine Gebote gibt, die wir je verletzen könnten. Wenn man sagte, wir sollten kein Leben töten, wurde das als rigide betrachtet, denn selbst ein Insekt zu töten wäre dann ein Verbrechen. Als die Zeit kam, saure Milch unter dem Mikroskop zu betrachten, entdeckte man mit Schrecken, dass die Flüssigkeit vor Bazillen wimmelte, und rief aus: „O, ich habe Lebewesen getrunken! Sie sind in meinem Magen gelandet. Ich habe eine Sünde begangen und werde die Strafe empfangen. Namu Amida Butsu …“ Man weigerte sich fortan, Milchprodukte zu sich zu nehmen, selbst wenn es einem guttat. Vom Standpunkt des Lebens ist unser gesamtes Universum ein lebender Organismus. Alles ist Leben. Selbst die Sonne und der Mond leben. Du und ich sterben in jedem Augenblick. Wer den Tod versteht, erwacht zum Ungeborenen.
   Wer zum Ungeborenen erwacht, hat nicht das Gefühl, geboren worden, und folglich auch nicht das Gefühl, am Leben zu sein. Wenn das Leben weder einen Anfangs- noch einen Endpunkt hat, wird es unmöglich, selbst wenn jemand es wollte, dem großen Leben des Universums Schaden zuzufügen.
   Die Gebote müssen aus unserer Tiefe hervorbrechen, denn dort lebt das Geheimnis Buddhas.
   … Wenn der Geist während des Zazen völlig in sich gesammelt ist, entdeckt er das Geheimnis … Buddhas, und dass darin das Verletzen oder Nicht-Verletzen der Gebote keine Bedeutung hat. 

Kommentare:

  1. Ich nehme an, dass solange Buddhas Geheimnis nicht selber erfahren, entdeckt wird, die Folgen von Verletzen und nicht Verletzen nicht nur von Geboten, für das Individum entsprechende Auswirkungen hat?! bzw die das Geheimniss erkannt haben,
    die Auswirkungen anders,(selb-los, unpersönlich) wenn überhaupt, erleben?!
    Das Buch werde ich kaufen und lesen und dadurch sicher das eine und andere in mir erfahren.

    AntwortenLöschen
  2. "Wenn der Geist während des Zazen völlig in sich gesammelt ist, entdeckt er das Geheimnis … Buddhas, und dass darin das Verletzen oder Nicht-Verletzen der Gebote keine Bedeutung hat"
    Dann ist der Buchtitel, ausser er wäre als Zen-Paradox auf zu fassen, alles andere als gut aus gewählt.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    wird das Buch auch noch zusätzlich als E-Book über Amazon veröffentlicht?

    Vielen Dank im voraus.

    AntwortenLöschen
  4. Das ist im Moment nicht vorgesehen.

    AntwortenLöschen
  5. Heute habe ich das Buch von Amazon bekommen. Zu meiner Überraschung war nach S.364 noch zwei Seiten "Inhalt" über das Buch und anschliessend-im gleichen Einband, noch ein anderes Buch !!!
    ([http://www.pic-upload.de/view-31645280/zenistfrnixgut.jpg.html)
    Da kann man nur hoffen, dass die anderen Ex. OHNE diese zweite Geschichte ausgeliefert werden!!!!

    War da Sawakis Humor am Werke....?

    AntwortenLöschen
  6. Hallo - vielen Dank für den Screenshot! Ich habe den Hersteller informiert und werde Dir Bescheid geben, wenn ich Antwort habe. Ich denke, Du kannst ein neues Ex. bekommen, müsstest dann aber dort oder bei mir Deine Anonymität aufgeben. (Ein Kontaktformular findest Du auf www.angkor-verlag.de am rechten Rand).

    Das Buch sieht regulär am Ende so aus: S. 365 leer. S. 366-368 Inhaltsübersicht. Dann müsste Schluss ein.

    Wie viele Seiten hatte denn Dein Buch dann insgesamt?

    Solche Fehldrucke passieren selten, und wenn, dann weil es sich um ein Book on Demand handelt, dass erst bei Bestelleingang gedruckt wird. Da läuft also erst der Kodo durch die Maschine, gleich danach schon ein anderer Titel. Unwahrscheinlich, dass es noch einem weiteren Kunden so ergangen ist, aber wichtig, dass Du es mir gemeldet hast!

    Ich hoffe, der zweite Titel ist irgendwie interessant, jedenfalls hast Du erstmal ein Unikum.

    AntwortenLöschen
  7. Was mich auch noch interessiert: Bei Amazon steht seit Wochen "Derzeit nicht auf Lager", weswegen ich nun auch schon auf libri.de (ebook.de) verlinkt habe, die es vorrätig halten. Amazon hat also liefern können - ging es schnell?

    AntwortenLöschen
  8. Am 31.Aug habe ich es bestellt-heute wurde es geliefert.
    In meiner Erinnerung stand damals was von z.Zeit vier Exemplare vorrätig-aber da bin ich mir nicht sicher.
    Vielleicht druckt Amazon nur bei Bestellung?
    Inzwischen habe ich dein Buch(Seite 364 plus drei Seiten Inhalt- Verzeichnis) messerscharf vom der anderen Geschichte-die mich nach kurzem reinschauen nicht interessiert, zweigeteilt= SamuraiStyl;-) und so wiederum ein Sawaki-Buch-Unikat erhalten-was für meine Ansprüche ausreicht. Ganz nach dem Motto-der Innhalt zählt.

    AntwortenLöschen
  9. habe auf deine fragen soeben meinen kommentar gepostet.
    beim absenden wurden jedoch keine bildchen (bin kein robeter)zum anklicken gezeigt,weiss jetzt nicht ob dieser trotzdem bei dir ange kommen ist??!!!

    AntwortenLöschen
  10. Hallo nochmal, wenn Du mir Deine Adresse schickst, kann ich wie gesagt einen frisch gedruckten Kodo nochmal an Dich zustellen lassen (wurde mir eben zugesichert). Oder das nächste Büchlein, das spätestens im November erscheint, mit einer Tempelgeschichte und ein paar Haiku Natsume Sôsekis. Wie Du willst.

    AntwortenLöschen
  11. Danke fürs Angebot- Bin aber auch so mit dem Buch zufrieden.
    Eigentlich kann ich mich bei Dir bedanken, dass Du das Buch heraus gegeben hast! DANKE.

    AntwortenLöschen
  12. Abwechselnd zu diesem Buch, lese ich das Buch - Tao,Zen und schöpferische Kraft von Chang Chung-yuan. Ich emp-finde diese zwei, als sich sehr gut ergänzend.

    AntwortenLöschen
  13. Soeben bemerkt-Warum werden im Buch nicht alle Seiten-Zahlen aufgeführt?

    AntwortenLöschen
  14. Aus optischen Gründen. Wo oben eine Kapitelzahl steht, fehlt unten die Seitenzahl. Die ergibt sich aus der vorigen bzw. folgenden. Das ist vlt. etwas zu experimentell ...

    AntwortenLöschen
  15. auf jeden fall ungewohnt. wenn die seitenzahlen auf jeder seite aufgeführt wären, würde es mich optisch nicht weiter stören....

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Gu Do, ich hoffe,Du siehst hier noch rein...?
    Aktuell:Hörspiel auf
    http://radio.friendsofalan.de/zen-ist-die-groesste-luege-aller-zeiten-hoerspiel-von-werner-penzelikue-morifred-frith/
    (Der Filmemacher Werner Penzel verbrachte mehrere längere Aufenthalte im japanischen Zen Kloster Antai-ji und ließ seine Erfahrungen und Beschäftigung
    mit dem Zen Meister Kodo Sawaki in ein Hörstück und in ein Filmprojekt münden.)

    AntwortenLöschen
  17. Klar, und der Film Zen Tor Nothing soll noch dieses Jahr auf ARTE laufen.

    AntwortenLöschen

Das Sichten und Freischalten der Kommentare kann dauern.