Samstag, 12. April 2014

Mai kao djai - Ich versteh nix

Neulich postete jemand im Forum "Buddhaland" einen Auszug aus Thich Nhat Hanhs pathetischen Achstamkeitsübungen:
"Im Bewusstsein des Leids, das durch die Zerstörung von Leben entsteht, gelobe ich, Mitgefühl zu entwickeln und Wege zu erlernen, um das Leben von Menschen, Tieren, Pflanzen und Mineralien zu schützen."
Dazu fiel mir folgende Antwort ein:

Ich habe heute meine Zinktabletten in der Wildnis ausgesetzt.
Mein Magnesiumpulver habe ich in ein Heim für Obdachlose gebracht.
Meine Calciumtabletten habe ich gestreichelt und ihnen versichert, dass ich sie bei meinem Leben beschützen werde.

Morgen werde ich alle Eisenkapseln aus der Apotheke befreien.

[Mein Beitrag wurde als "hirnlose Provokation" vom Moderator gelöscht - normalerweise werden Threads, in denen ich mich austobe, jedoch "geschlossen" ... Wo wir gerade dabei sind, hier noch mehr Satire ...]





Ben Khon thai mee faen yarraman
Ich bin Thailänderin und habe einen deutschen Freund
Boug hai chan chauj kein pleng
Er bat mich ihm zu helfen einen Liedtext zu schreiben
Mai ru wa sa mat tam dee
Aber ich habe soetwas noch nie gemacht
Gerd palang ploe soe ai dua eng
Es könnte sein, dass ich Fehler mache
Kien nitnoi sam rap hai rong
Dass es ein schlechter Text wird
Dae nak rong mai put thai dai
Aber ich fange einfach schonmal an
Pid pang bai a pai hai dee
Dabei fällt mir allerdings ein
Hai kon fang du mai khao jai
Dass der Sänger der Band gar kein Thailändisch kann!

Mai khao jai mai khao jai
Mai pen rai put len tao nan
Mai khao jai mai pen rai
Mai mee klai ja kha chan

Mai khao jai mai pen rai
Wenn die Leute nix verstehen macht das nichts
Mai ruh wa pen peng mai dee
Weil sie dann ja nicht mitkriegen, dass das ein schlechter Text ist
Hau roh Knorkator tao nan
Sie werden nur über Knorkator lachen
Mai ruh wa chan tam pleng nee
Und niemand weiß, dass ich das gemacht habe
Dee hai chan mai tong kid mag
Toll für mich, ich brauche nicht viel nachzudenken
chai kam kam tee mai me smong
Kann einfach Sinnlos Worte aneinanderreihen
Nok ton mai ta lej ma plao
Wie Vogel, Baum, Elefant oder Kokosnuss
Pen pan ha kong kon tee rung
Denn sie verstehen ja sowieso nix!

Mai khao jai mai khao jai
Mai pen rai put len tao nan
Mai khao jai mai pen rai
Mai mee klai ja kha chan 

[Copyright by Knorkator]

1 Kommentar:

  1. Namaste!

    Ach ja, die "Mineralien-Frage"!
    Ich denke, sowohl mit dem wissenschaftlichen Konzept "Leben" als auch nach der "Verkehrsauffassung" von "Leben" ist dieser Spruch - TNH "Erste Achtsamkeitsübung" - nicht vereinbar.

    So wie ich das verstehe impliziert "Leben" immer einen Zyklus von Geburt (in welcher Form/Art auch immer, ggf. auch durch Zellteilung), Alter und Sterben, welcher auch die Aufnahme von Stoffen aus dem Äußeren beinhaltet.
    Auf Mineralien, welche ja nichts anderes sind als Spuren von Elementen, also faktisch leblose Materie, ist das alles nicht übertragbar.
    Ergo leben Mineralien auch nicht und man kann sie weder töten noch kann man ihr Leben schützen.

    Wenn man die erste der Panca-Sîla schon weitreichend interpretieren muss, dann sollte man vielleicht vorher für sich die Frage beantworten, ob man bereit ist bei einer schwerwiegenden Erkrankung sein eigenes Leben dadurch zu retten, dass man den bakteriellen Massenmord durch die Einnahme von Antibiotika verschuldet, oder ob man lieber "mit reinem Karma den Löffel reicht"...


    Was den Liedtext angeht, der erinnert mich irgendwie an die Idioten die sich in völliger Unkenntnis chinesische Schriftzeichen tätowieren lassen und dann hinterher erklärt bekommen, dass da nicht "Liebe und ewiges Glück" auf ihrem Rücken prangt, sondern einfach nur "Ente süß-sauer".

    Naja, vielleicht auch eine Art von "Angebot und Nachfrage".

    < gasshô >

    Benkei

    AntwortenLöschen

Das Sichten und Freischalten der Kommentare kann dauern.