Mittwoch, 24. Juli 2013

Weisheiten des Bogenschuetzenmeisters AWA KENZO (I)

(Awa Kenzo (1880-1939) war der Lehrer, der durch Eugen Herrigel bekannt wurde.)


Dankbarkeit wird dich mutig machen.

***

Wenn du schiesst, dann schiesst du fuer Tausende. Es ist nicht einfach ein Wettbewerb. 
Deine Uebung besteht darin, dich mit dem gesamten Universum zu konfrontieren. 
Deine Gegener sind zahllos.

***

Schiesse mit deinem Charakter.

***

Mache weiter Fortschritte, bleibe nicht stehen. Denke an einen Kreisel: 
Er bewegt sich um ein stabiles Zentrum, dreht und dreht sich, bis er schliesslich erschoepft umkippt.

***

Mache jeden Schuss zu etwas Neuem.

***

Jeder Mensch ist anders. Druecke diesen Unterschied aus, wenn du schiesst. 
Schiesse in einem Stadium der Reinheit, in Harmonie mit Himmel und Erde.

***

Der Tod mag nahe oder fern sein. Transzendiere ihn durch Nicht-Denken, Nicht-Gedanken. 
Tue, was du tun musst, ohne Bedauern.

***

Nehme das Ziel mit deinem Bauch ins Visier.

***

Selbstbetrachtung naehrt grossen Mut.
Rationalisierungen sind dein groesster Feind.

***

Den Geist zu naehren ist schmerzhafte, harte Arbeit. 
Schiesse jedes Mal so, als wuerde dein Leben davon abhaengen.

***

Wo immer du bist, ist die Uebungshalle. 
Du hast die Wahl, als Weiser oder Narr zu leben.

***

Offenbare grosse Taten, indem du die Regeln brichst.

***

Die Essenz des Buddhismus ist nicht Meditation oder die Befreiung aus Samsara. 
Es ist Kensho, der Einblick in das eigene Wesen.

***

Die beiden groessten Tugenden sind Selbstkontrolle und erwidernde Dankbarkeit.

***

Lass dich von nichts binden. Transzendiere Richtig und Falsch, Gut und Boese.
Schreite wie ein einsamer Loewe voran. Mache Himmel und Erde zu deinem Zuhause.
Erneuere! Erneuere!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das Sichten und Freischalten der Kommentare kann dauern.