Donnerstag, 3. November 2011

Aufnahmen von Omori Sogen Roshi


... und mehr, etwa ueber den Reinen Land Buddhismus, in dieser BBC-Doku aus dem Jahre 1977 (englisch).
   "Da ist Buddha fuer die, die nicht wirklich wissen, was er ist. Und da ist kein Buddha fuer die, die wissen, was er ist." (ca. Min. 41:00)
   Yamada Mumon Roshi vergleicht den Zustand eines Babys (zero, null) mit dem des Zazen und damit des Erwachtseins (kein Wissen, keine Erfahrung).
   Wer verstanden hat, braucht keinen Buddhismus mehr. Hier begegnen wir authentischem Zen.

1 Kommentar:

  1. Servus, seit Wochen lese ich nun in Deinem Blog; ich bin sicher nicht immer ganz Deiner Meinung- geschweige denn der Art, wie Du sie kundtust. Aber eines ist sicher:

    Keiner Deiner Beiträge lässt mich unberührt!

    Gerade wurde mein Sohn geboren und wenn ich ihn so trinken, schlafen oder auch mal einfach kacken sehe, weis ich, dass er mehr Zen in sich trägt, als ich je erreichen werde.

    Ich habe ohnehin nicht viel Ahnung von dem ganzen; Übertragungslinien sind mir total egal. Ich versuche aus mir heraus achtsam zu sein- das reicht. Ein Waldspaziergang, bei dem ich offenen Herzens unterwegs bin, gibt mir mehr als jedes Sessin. Vielleicht bin ich somit kein Buddhist, aber dieses Heilige Getue oder gar der tibetische Schamanismus unter dem Siegel Buddhas wiedert mich an.

    Liebe Grüße
    Micha

    AntwortenLöschen

Das Sichten und Freischalten der Kommentare kann dauern.