Sonntag, 23. Januar 2011

Kidô Goroku Kôan Nr. 91

Die Frage

Meister Hyakujô sagte zum Mönch Sai, der bei ihm zu Gast war: „Darf ich dir eine Frage stellen?“ Sai erwiderte: „Ich denke, dass es etwas gibt, was nicht aus Worten besteht. Welchen Sinn hat es dann, eine Frage zu stellen?“ Hyakujô sagte: „Annan[1] wurde unterworfen; nun muss man sich um den Norden Sorgen machen.“ Sai entblößte seine Brust und fragte: „Ist es so? Ist es so?“ Hyakujô meinte: „Auf jeden Fall ist es schwer zu fassen. Auf jeden Fall ist es schwer zu fassen.“ Sai sagte: „Wenn du es verstehst, ist alles in Ordnung. Wenn du es verstehst, ist alles in Ordnung.“


Meister Kidô

Die Gebirgskette ist lang,
der Fluss fließt weit dahin.
Das Gesicht ist das eines Mannes,
das Herz das eines wilden Tieres.


Meister Hakuin

Ein Dieb ist ein gemeiner Kerl,
doch sein Verstand
kann den eines Edelmannes übertreffen.


   [1] Ein Staat in Südchina.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das Sichten und Freischalten der Kommentare kann dauern.