Mittwoch, 8. Dezember 2010

Dogen: Daibutsuji Goroku (IV)

 „Als Nan-chüan Huang-po fragte: ‚Wohin gehst du?‘, antwortete dieser: ‚Gemüse ernten.‘ Nan-chüan fragte: ‚Mit was?‘ und Huang-po zeigte ein Messer. Nan-chüan bemerkte: ‚Du verwirklichst es nur als Gast, nicht als Gastgeber.‘
   Es gibt keinen Unterschied in den Fähigkeiten von Nan-chüan und Huang-po. Wenn ich aber an ihrer Stelle wäre, müsste ich noch etwas anderes verwirklichen. Als Huang-po ein Messer zeigte, hätte ich zu ihm gesagt: ‚Solch ein Messer habe ich in meiner Schatzkammer.‘ Versteht das vollständig.“

Am letzten Tag der Sommer-Übungsperiode sprach Dôgen in der Vortragshalle, während er mit seinem hossu einen Kreis in die Luft malte: „Wenn ihr das seht, dürft ihr nicht glauben, das eure Zeit als Buddhist beendet sei oder ihr eure Schalen daran zerbrechen könntet. Was sagt ihr dazu?“
   „Nirgendwo ist auch nur ein Grashalm. Wenn ihr das versteht, werdet ihr mit den Beinen schlottern wie Shih-tou und auf einem hohen Berg[1] leben.“


[1] Als herausragende Mönche.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das Sichten und Freischalten der Kommentare kann dauern.